fbpx

Kettenarten

Beim Kauf einer Kette ist die Wahl des Metalls und der Länge schon das halbe. Die Kettenart muss noch gewählt werden! Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie wissen welche Arten es gibt. Wir sprechen in diesem Leitfaden im Detail über die Arten von Ketten Typen. Bei uns auf www.dvonm.ch bieten wir allen Kettenarten an.


Alle arten werden in 2 Hauptarten unterteilt: Ankerketten und Panzerketten. Hinzu kommen mehrere zusätzliche Arten, von denen jede zu einer Art “Stammbaum” erweitert werden können. Einige von ihnen sind leicht und eigenständig und müssen nicht mit einen Anhängern kombiniert werden. Andere sind neutral und delikat, die am besten in Partnerschaft mit der Aufhängung gezeigt werden.


“Rolo” – Ankerketten, eine Kette aus einfachem Ankergeflecht mit runden oder länglichen Gliedern, die Sechsecken ähneln, wodurch die Dekoration eine gewisse Brutalität erhält. Die “Rolle” hat eine Variante – “Trampolinrolle”; die Glieder einer solchen Kette scheinen vom Schlag abgeflacht zu sein (der Name kommt tatsächlich vom italienischen battuta – “Schlag”).

“Kobra” ist ähnlich wie die “Rolle”, sie unterscheiden sich von den Durchmesser der Kette: die “Kobra” kann nicht breiter als 0,5 cm sein, und in der Regel hat einen kleineren Durchmesser. Wegen der Schwerelosigkeit des Webens nennen Juweliere sie auch “Sand”, und natürlich sollte die Aufhängung für die “Kobra” nicht schwer und groß sein.

“Garibaldi” ist ein volumetrisches Ankergeflecht mit gepaarten runden Gliedern. Es wird angenommen, dass es nach den Eheleuten Garibaldi, Helden der Befreiungsbewegung in Italien, benannt wurde, die immer zusammen waren und die Ansichten des jeweils anderen teilten. “Garibaldi” erweckt den Eindruck einer sehr starken und soliden Verflechtung, daher eignet es sich zum Tragen eines Anhängerkreuzes oder eines Talisman-Anhängers.

“Tonda” ist eine Grundform der Ankerweberei, deren Glieder niemals geschliffen sind. Das Hauptmerkmal der “Tonda” ist die Geschmeidigkeit und Eleganz: Die Glieder der “Tonda”- Ankerkette ähneln den Gemälden der Renaissancekünstler. Gemälde und Flachreliefs mit dem Namen Tondo (kurz im Italienischen rotondo – “rund”) stellten sich in der Regel mit Engel oder die Madonna mit Kind da. Wir empfehlen die “Tonda”-Ankerkette für Kinder: Sie verdreht sich nicht, klebt nicht an der Kleidung und Haaren und ist ideal für ein Kreuz oder einen Anhänger. “Tonda” oder “Tonda oval” – wie der Name schon sagt, besteht aus länglichen ovalen Gliedern, aber gleich glatt und anmutig, wie der “Tonda”.

“Korda” ist ein Ankergeflecht, das den Effekt einer gedrehten Kette erzeugt. In einer “Kordel” gehen mehrere Glieder auf einmal aus einem Glied hervor; das erste verbindet sich mit dem benachbarten, während die anderen ein, zwei oder drei Glieder überspringen und “Stufen” bilden.

Sie ähnelt einer “Kordel”, sowohl vom Aussehen als auch vom Namen her: “triple cordino”. Aber anders als bei der “Kordel” sind die Glieder nicht so eng angeordnet, so dass die “Triple Cordino”-Kette etwas lockerer aussieht.

Die “Forzatina” ist ein Ankergeflecht, dessen Glieder aussehen, als ob die Kette mit Gewalt über ihre gesamte Länge gestreckt worden wäre. Seine Variante “Forzatina Rada” (it. “Rare”) – eine einfache Verbindung von länglichen Gliedern, freie Weberei, gleichermaßen geeignet für Damen und Herren. “Forzatina Rada Perno” hat eine Querbrücke im Inneren des Gliedes, die den Charakter der Dekoration weiter in Richtung des Brutalen verschiebt.

Eine andere Art des Flechtens – “forzatina doppia” – ähnelt gleichzeitig einer “Kordel” und einem einfachen doppelten Ankergeflecht, aber die “verdrehte” Natur macht diesen Schmuck eher für Frauen geeignet.

Panzerketten

Panzerketten erhielten den Namen von der Ähnlichkeit mit dem Kettenhemd, das den Schuppen des Panzers ähnelt. Bei Ketten dieser Webart liegen alle Glieder in der gleichen Ebene – als wäre die Ankerkette zwischen zwei Steinen eingeklemmt. Obwohl einfache Panzerketten, wie es sich für Schmuck mit einem offenkundig “männlichen” Namen gehört, als solide Grundlage für Anhänger und Kreuze dienen, kann eine solche Flechtung überraschend feminin und zart sein.

Gurmeta ist ein klassisches Carapace-Gewebe, das sowohl Herren als auch zu Damen steht. Die ovalen Gourmet-Glieder sind eher rautenförmig mit abgerundeten Ecken. Die Kette kann allein oder mit einem Anhänger getragen werden: Die langlebigen, verdrehsicheren Glieder werden besonders wegen ihrer Praktikabilität geschätzt. Als eine Art Grundgeflecht ist “Gourmet” die Basis für andere Geflechte: Längere Glieder werden zu “Gourmet Rada”, doppelte Glieder zu “Gourmet Doppia” und doppeldrahtige Glieder zu “Double Parallel Gourmet” verbunden.

Eine andere Art des Gurmeta – “Gourmet Cordino” – besteht aus Herzgliedern. Solche Ketten sind runder und eignen sich für Damen und Kinder, auch zum Tragen mit einem Anhänger.

Wenn die Kette nicht aus ovalen Gliedern, sondern aus rautenförmigen Gliedern gewebt ist, erhält man eine erkennbare Webart “Rhombus”. Der “Rhombus” ist in der Regel doppelt und dreifach: Aufgrund der speziellen durchbrochenen Webart und der Breite der Glieder sind solche Ketten gut als eigenständiger Schmuck zu tragen, aber in Kombination mit einem Anhänger sehen sie großartig aus. Das Licht wird von den Gliedern auf ungewöhnliche art reflektiert. Die Kette behält ihren ursprünglichen festlichen Glanz und ihre Schönheit für eine lange Zeit.

“Nonna” ähnelt ein wenig an einen “Rhombus”, aber im Gegensatz zu diesem sind die Glieder der “Nonna” nicht gleich groß. Meistens ist die “Nonna” doppelt: in großen, abgerundeten Rhombus-Ovalen sind kleine eingeschlossen. Dieses stellt auch eine einfache Version her: In diesem Fall werden große Glieder mit kleinen Gliedern nacheinander verbunden, wodurch ein leichtes und luftiges Geflecht entsteht.

Love / s – eine Kette mit Gliedern, die Herzen ähneln. Eine solche luftige und feminine Gewebe ist perfekt für einen romantischen Look. Sie können auch die Kette “Liebe / s” zu Ihrem Geliebten oder Tochter geben, oder mit dieser Geste Unveränderlichkeit der Gefühle zu erzählen.

Figaro ist eine Kombination aus langen und kurzen Gliedern. Figaro hat mehrere Varianten – je nach Anzahl der kurzen Glieder zwischen den langen und umgekehrt. Dank dieser Abwechslung ist es möglich, den am besten geeigneten Charakter der Kette sogar im Rahmen einer Webart zu wählen: “Figaro” kann luftig sein (wie z. B. die Variante 3 + 1), an eine gedrehte Kette (1 + 1) erinnern und einer Kordel mit “ausgeschlagenen” Gliedern ähneln (es gibt 4 oder 5 kurze Glieder in einer Reihe).

“Okio di perniche” ist eine scheinbar komplexe – durchbrochene – Webart, die gleichzeitig das Prinzip der Verbindungsglieder, wie bei einer “Raute”, weiterführt. Andere Namen für das Weben: “Pantherauge”, “Adlerauge” oder “Vogelauge” (aus dem Italienischen übersetzt “Rebhuhnauge”), wie zwei benachbarte Glieder in der Kette wirklich aussehen.

“Lumakina” ist ein Panzer, der aus nach innen und untereinander verdrehten Gliedern besteht. Aus der Ferne ähneln die Glieder den Schalen von Mollusken, daher hat “Lumakina” einen zweiten Namen – “Schnecke”. Eine einprägsame Zeichnung ist an sich schon gut, deshalb braucht sie keine Aufhängung, aber mit ihr wird sie ein gewinnendes Paar bilden.

“Zar” – Rüstung Weben in zwei Reihen, in denen die Glieder versetzt sind. Die “König” Weben Ketten sehen maskulin und einfach zugleich, daher können sie als Alternative zu anderen geliebten Bismarck Weben dienen. Darüber hinaus wählen Frauen oft einen “König” für sich selbst: eine breite Kette betont im Gegensatz dazu Weiblichkeit und Zerbrechlichkeit.

“Singapur” ist eine der bekanntesten und beliebtesten Flechtungen, mit der Sie eine Kette mit besonders hellem Glanz herstellen können. Die gleich großen Glieder der “Singapur”-Kette werden zu einer gedrehten Kette verflochten und durch einen Diamantschliff ergänzt. Bei den Ketten von Krastsvetmet wird die Schlaufe häufig gemacht: eine solche Verarbeitung verwandelt selbst die bescheidensten Schmuckstücke in der Breite in einen auffälligen Akzent. Trotz der scheinbaren Dekorativität können die Singapur-Ketten auch mit einem Anhänger getragen werden.

“Serpentina” – Weben von flachen Links, die auf “Gourmet” basiert. ähnelt Wellen oder griechischen Ornament. Trotz der Tatsache, dass “Serpentine” hat eine helle erkennbare Muster, kann es mit einem Anhänger getragen werden.

Chain types
Kettenarten

Schlangenbindung: Kordel

Unter den Ketten der Rüstungsweberei gibt es eine Gruppe von “Kordeln” – glatte Ketten mit einem runden oder quadratischen Querschnitt. Außerdem werden die “Kordeln” in weich und hart unterteilt. In der Regel sind einzelne Kordeln eine sichere Wahl für fast jeden Anhänger.

“Schlange” – eine Kette mit kreisförmigem Querschnitt, die wie eine Schlangenhaut aussieht. Die dicht gestrickten Glieder dieses Geflechts sind schräg miteinander verbunden: Dadurch sieht die Kette wirklich wie eine lebende Schlange aus, die sich bewegt. Es gibt auch eine “quadratische” “Schlange”, die eher avantgardistisch aussieht

Die “Schlange” ist eine andere Art des Flechtens, die einer Schlange ähnelt, aber anders als bei der “Schlange” sind die Glieder hier nicht diagonal, sondern horizontal entlang der Achse der Kette angeordnet.

“Tonsil” ist eine glatte Kettenschnur mit Zickzack-Gliedern. Aufgrund der Dichte und Flexibilität der “Amygdala” können aus drei, vier oder fünf solcher Ketten Zöpfe geflochten werden, die als eigenständiger Schmuck ohne Anhänger getragen werden.

“Voa oval” (oder “Doppel gourmet”) ist eine Webart, die an eine fest zusammengedrückte Feder erinnert. Die quer verlaufenden diagonalen Linien sorgen für Dynamik und tragen dazu bei, das Bild einer aktiven modernen Frau zu schaffen.

Latest news